#zuhausenichtmehrumgeschlagen

Gestern hatten wir den Tabellenführer aus Schaumburg zu Gast und ließen erstmals in dieser Saison zwei Punkte in eigener Halle liegen. Unser Ziel war es, an die gute Leistung der letzten Spiele anzuknüpfen und die weiße Weste Zuhause zu bewahren. Bis zur 25. Minute konnten wir mit den Schaumburgerinnen mithalten, lagen lediglich mit einem Tor hinten. Mit fünf 7-Metern bis zur Halbzeit setzten sie sich jedoch auf 11:14 ab.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, unsere technischen Fehler zu reduzieren und im Abwehr besser im Verbund zu arbeiten. Doch leider startete die 2. Halbzeit alles andere als gut, was dazu führte, dass die Gegnerinnen nach 41 Minuten 15:22 führten. Wir kämpften zwar weiter, aber trafen im Angriff oft die falsche Entscheidung oder versenken die Bälle nicht. In den letzten Minuten kam dann noch eine schlechte Abwehrleistung dazu. So mussten wir uns am Ende etwas zu deutlich mit 22:30 geschlagen geben.


Nun heißt es Kopf hoch und auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Nächste Woche erwarten wir mit Wacker Osterwald/SchloRi einen Aufsteiger, der trotz seiner Tabellenposition nicht unterschätzt werden darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.