Auswärtssieg für die 1. Damen

Beim Tabellenletzten HSC Hannover war die Zielvorgabe von Heike – trotz sechswöchiger Spielpause – klar: zwei Punkte mussten her. Allerdings taten wir uns das gesamte Spiel über sehr schwer und konnten uns nie wirklich absetzen.
Bereits am Anfang scheiterten wir des Öfteren an der Torhüterin des HSC und so führten wir nach 20 Minuten lediglich 6:5. In den nächsten Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Mit einem Spielstand von 10:8 ging es in die Halbzeitpause.
Auch nach der Pause konnten wir die Führung nicht weiter ausbauen. Es folgten zahlreiche Fehler in der Abwehr, sowie im Angriff. So konnten wir uns bei unserer stark aufspielenden Torhüterin Anni bedanken, die uns mit ihren Paraden weiter im Spiel hielt (45. 16:16). Am Ende gelang uns durch die taktische Umstellung auf zwei Kreisläufer und ein Quäntchen mehr Glück, der Sieg (Endstand 21:18).

Jetzt heißt es vollen Fokus aus das kommende Spiel: Sonntag (17 Uhr) müssen wir auswärts beim stark in die Saison gestarteten MTV Auhagen ran.
Hierbei müssen wir leider auf Alina und Ina verzichten. Beide verletzten sich am Fuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.