2. Sieg für die 2. Damen

Die Tradition wurde gebrochen und wir konnten das Spiel am heutigen Samstagabend gegen die MSG Rodewald – Schwarmstedt für uns entscheiden.
Mit geschmischten Gefühlen und schlechten Erfahrungen aus vergangenen Auswärtsspielen gegen die Mädels von Rodewald fuhren wir nach Schwarmstedt. Ziel war es endlich die Tradition zu brechen und dem Fluch den Kampf anzusagen.
Dies gelang uns von Beginn an. Wir stellten uns schnell auf das Spiel der Gastgeber ein und konnten uns somit in den Eins-gegen-Eins-Situationen durchsetzen. So konnten wir über ein 4:10 hin zu einer 11:21 Halbzeitführung relativ entspannt in die Pause gehen. Kleinere Fehler wurden besprochen und sollten nun beseitigt werden.
Auch die zweite Halbzeit startet gut und wir setzten uns auf ein 16:32 ab. Unsere Stärke bestand darin, jede Spielerin in Szene zu setzen und ein relativ ausgeglichenes Wurfbild herbei zu führen. Am Ende fehlte Kraft und Kondition, um unser Tempospiel aufrecht zu erhalten. Zudem mangelte es in den letzten Minuten an Konzentration, sodass der Gegner sich noch einmal auf einen 25:36 Endstand herantastete.
4 Punkte aus 2 Spielen, so kann es weitergehen! Nun heißt es mal wieder ausruhen, entspannen und Kraft für das Spiel am kommenden Mittwoch sammeln. Dazu laden wir euch herzlich ein. Am Mittwoch den 27.9. empfangen wir um 20:15 Uhr die Mädels der HSG Wennigsen/Gehrden in heimischer Halle. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und wollen mit euch die nächsten zwei Punkte nach Hause holen.
Bis dahin einen schönen Sonntag und sportlich Grüße von eurer Zweiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.