Der Fluch ist besiegt!

Nach 624 Tagen ohne Sieg hat die 2.Herren wieder ein Spiel gewonnen. Am 07.03.2015 haben wir das letzte Mal gewonnen, gegen Dollbergen, 41:9. Damals müssen uns die Dollberger verflucht haben, nur so ist unser Niederlagenserie zu erklären. Nun ist aber der Fluch gebrochen ( ohne Kasten Bier im Kanal zu versenken oder Menschenopfer) Danke an alle Spieler, die diese „Durststecke“ mit  durchgehalten haben.

Nun kurz zum Spiel gegen Stöcken V.  Wir lagen zu Anfang 2:0 hinten, haben dann zu unserem Spiel gefunden und setzten uns durch eine sehr gute Abwehrleistung und schnell vorgetragene Tempogegenstöße, die mit Auge gespielt worden sind, mit 5 Toren ab. In dieser Phase hatten wir auch einmal Glück, als der Gegner das wirklich leere Tor nicht traf, sondern mit allem was er im Arm hatte über das Tor drosch. Wir gingen dann Schlussendlich mit 10:6 in die Halbzeitpause.

Leider ist uns die Halbzeitpause nicht so gut bekommen und der Gegner kam noch einmal auf 9:11 heran. Weil der Eine oder Andere meinte, ohne große Vorbereitung aufs Tor zu werfen. Dann besonnen wir uns wieder auf unser Zusammenspiel und hatten erneut einen 5 Tore Lauf, bei dem Pawel zeigte, wie man ein leeres Tor trifft. Die Stimmung auf der Bank und auf dem Spielfeld wurde immer besser und als dann noch der sehr optimistische  lange Pass von Torben auf Torben erlaufen und auf die Mitte zurück gespielt und verwandelt wurde, war allen klar, die Handballgötter haben uns verziehen. Am Ende stand es 20:13 für uns. Trotzdem müssen wir weiter an uns arbeiten, 20 Tore in einem Spiel sind zu wenig.  Zum nächsten Heimspiel kommt der ungeschlagen Tabellenführer aus Vinnhorst und wir wollen auch zu Hause zeigen, das der Fluch besiegt ist.

Noch etwas Positives zum Spiel. Alle Spieler, außer den Torwarten, konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Für die 2.Heren spielten heute: Patrick, Torben D., Marc, Torben F., Dorian, Marvin, Pawel, Martin „Purzel“, Andre, Ivo, Jan und Erik,

Betreut von Andreas „Bonsai“ und Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.